News

Geo-Mapping Befahrung in Velen

 12.12.2018

Im Auftrag unseres Partners GDS (Geo-Daten Service, Borken), wurde eine 360°-Panoramabild-befahrung als Basis für die Straßenzustands-bewertung durch GDS durchgeführt.

(zum vergrößern klicken)

Westnetz Schulung

 10.-13.09.2018

 Vom 10. bis zum 13.09 fand in den Räumlichkeiten der Geotechnik GmbH in Kempen die Schulung statt.

Kabelortung Schulung

 23.07.2018

 Am 23.07.2018 fand bei der Geotechnik GmbH eine Kabelortung Schulung statt.

Breitbandausbau Mecklenburg-Vorpommern

27.03.2018

Das größte Glasfaster-Ausbau-Projekt Deutschlands ist gestartet und die Geotechnik GmbH ist dafür hunderte Kilometer durch Mecklenburg-Vorpommern gefahren und hat ihren Beitrag geleistet.

Vermessung aus der Luft

 01.12.2017

Seit kurzem ist die Fa. Geotechnik Mitglied der Flying Surveyor, der Drohnen-Vermesser.

Vorteil:
- schnell
- Zentimeter genau
- messen im 3D-Modell

Durch den Einsatz der Drohne ist eine schnelle Aufnahme der Landschaft möglich.
Die erstellten Luftbilder werden am Computer bearbeitet und in eine Punktwolke umgerechnet, aus welcher im späteren Prozess ein DGM entsteht.
Einsatzmöglichkeiten sind 3D-Aufnahmen schwer zugänglicher Landschaften, Volumenberechnungen, Orthofotos und Inspektionsflüge.

 (Bilder direkt von der Drohne)

„Google-Auto“ hilft Telekom beim Breitbandausbau.

 06.04.2016

Mit Geo-mapping zum schnellen Internet. (vollständiger Bericht)

Straßen-Geo-Kongress 2015

Zum dritten mal ist die Fa. Geotechnik als Aussteller und Referent auf dem Straßen-Geo-Kongress vertreten.
Erstmals werden wir auf einem Gemeinschaftsstand der Fa. GeoDatenService und der Fa. 3DIS aus Bocholt unsere Produktpalette rund um Geo-Mapping, Straßenzustandsbewertung und die entsprenden Softwarelösungen präsentieren.

Mobile-Mapping unterwegs in der Stadt Bocholt

Im Auftrag der BEW Bocholt haben wir mit unserem Mobile-Mapping Fahrzeug das komplette Stadtgebiet der Stadt Bocholt befahren. Das gesamte Straßennetz der Stadt umfasst ca. 660 Kilometer befestigte Straßen und Wege, die in 13 Tagen befahren wurden. Aus den gewonnenen Daten, die ausschließlich für interne Zwecke des Auftragsgebers bestimmt sind, wird unter anderem das städtische Vermögen der Stadt überprüft und neu ermittelt.

Lesen Sie die aktuellen Berichte des BBV vom 08.06.2012 und einen ausführlichen Bericht von 20.06.2012, die wir mit freundlicher Genehmigung des BBV hier abbilden.

 Kamera-Auto fährt durch Bocholt
Quelle: BBV

 Bocholter Straßen im Fokus
Quelle: BBV

Ferner einige aktuelle Bilder der BEW unserer Befahrung und eines durch das BBV veröffentlichte Video.

Kooperation mit der Firma 3DIS GmbH

Die Firma 3DIS GmbH mit Sitz in Bocholt, die sich seit Jahren mit der Erstellung und Abbildung von 3D-Daten befasst, hat eine Plattform geschafften, die es ermöglicht über ein 3D-Stadtmodell, über Luftbilder oder andere frei wählbare digitale Karten, die Verbindung zu den erzeugten Befahrungsdaten in Form von Panoramabildern inkl. der Pointcloud herzustellen.

Auf dieser Plattform ist es möglich in den Panoramafotos zu messen, sowie Punkte und Flächen zu digitalisieren.
Diese können dann auf allen weiteren GIS-Systemen verarbeitet werden. Die Integration in ihr eigenes Web-GIS ist auf einfache Art und Weise möglich und ermöglicht allen berechtigten Mitarbeitern eine Nutzung der Bilddaten und der Messwerkzeuge. Adressgesteuert lassen sich die entsprechenden Daten aufrufen und nutzen.

Mobile-Mapping unterwegs in Borken und Euskirchen

Wieder unterwegs. Lesen Sie die Pressemeldung des Kreises Euskirchen und die Presseberichte aus Euskirchen und Borken, die wir mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Verfasser hier abbilden.

Kreisstraßen werden digital erfasst
Quelle: Kreis Euskirchen
Autor: Walter Thormaßen
Pressesprecher Kreis Euskirchen (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Der "Marienkäfter" sieht jeden Riss
Quelle: Kölnische Rundschau
Redaktion Euskirchen
Autor: Herr Reinnarth 

Der Laser misst den Marktplatz aus
Quelle: Borkener Zeitung
Autor: Redaktionsleister Sven Kauffelt

Mobile-Mapping unterwegs in der Verbandsgemeinde Saarburg

Wir erfassen mit Hilfe unseres Mobile-Mapping Fahrzeugs im Auftrag der Verbandsgemeindewerke Saarbug die Geodaten sämtlicher Kanaldeckel in der gesamten Verbandsgemeinde. Lesen Sie den Bericht aus dem Amtsblatt der Verbandsgemeinde Saarburg. Ausgabe 46/2011, den wir mit freundlicher Genemigung der zuständigen Pressestelle hier abbilden.

 (Bild anklicken zum öffnen)

Mobile-Mapping unterwegs im Kreis Kleve
"Google Street View" - ist es aber nicht!

Wir erstellen mit Hilfe unseres Mobile-Mapping Fahrzeugs im Auftrag der SKW-KRefeld das Laternenkataster den Gemeinden Wachtendonk und Wankum. Lesen Sie den Bericht aus den Niederrhein Nachrichten vom 27.08.2011, den wir mit freundlicher Genehmigung der Niederrhein Nachrichten hier abbilden. 

 (Bild anklicken zum öffnen)

Mobile-Mapping begeistert Besucher

Im Rahmen Ihrer Unternehmensbesuche besuchten der Bürgermeister der Stadt Kempen, Herr Volker Rübo, der Geschäftsführer der Stadtwerke Kempen GmbH, Herr Siegfried Ferling, Herr Teneyken vom Liegenschaftsamt der Stadt Kempen und Herr Brandstaedt von der ARGE Kreis Viersen die Geotechnik GmbH.
Besonderes Interesse fand, neben der Präsentation historischer und modernster geodätischer Instrumente, die Mobile-Mapping-Technologie.

Nach einer Vorstellung des Unternehmens und seiner vielfältigen Tätigkeitsfelder stand selbstverständlich eine Erläuterung des Mobil-Mapping Fahrzeuges und seiner Positionierungskomponenten sowie eine Demo-Fahrt durch Kempen auf dem Programm.

v.l.n.r.: Norbert Kuck
(Geschäftsführer Geotechnik),
Volker Rübo (Bürgermeister der
Stadt Kempen) 

 v.l.n.r.: Siegfried Ferling (Geschäftsführer Stadtwerke Kempen), Norbert Kuck (Geschäftsführer Geotechnik), Heinz-Peter Teneyken (Tiefbauamt Stadt Kempen), Uwe Brandstaedt (ARGE Kreis Viersen), Volker Rübo (Bürgermeister der Stadt Kempen)

Topcon bringt die Baustelle auf Ihren PC

So hieß das Motto der diesjährigen Topcon Roadshows. Von den jeweils ausjführenden Topcon-Fachhändlern waren wir eingeladen, uns mit der Topcon IP-S2 zu präsentieren.

Auf vier STationen, Hamburg, Leipzig, Sinsheim und Schwelm, wurde den zahlreich erschienenen Besuchern das Thema "Mobile Mapping", die dazugehörige Technik und die Auswertemöglichkeiten eingehend erläutert und präsentiert. Anhand vieler praktischer Beispiele und den vor Ort durchgeführten Demo-Fahrten konnten sich die Besucher von der Genauigkeit und Flexiblität des Systems überzeugen. 

Geotechnik und die IP-S2 in der Fachpresse

Unter diesem Link finden Sie Informationen über den Bericht in der Fachzeitschrift GIS-Business.
Gerne lassen wir Ihnen auf Wunsch ein Probeexemplar mit dem erwähnten Artikel zukommen.

Anforderung bitte unter: p.kamper@geotechnik-kempen.de

Warnbekleidung

Die Außendienstmitarbeiter der Geotechnik sind alle mit neuen Warnjacken (Parka), Warn-Fleece-Jacken und Warnweste mit der Aufschrift "Vermessung" ausgestattet worden. Zusätzlich haben alle neuen Fahrzeuge eine der StVO entsprechende Warnbeklebung erhalten.